[Rezension]“Schliesse deine Augen“ von John Verdon

Hallo ihr lieben Bücherfreunde,

Nach dem ich mich nun schon eine Woche nicht gemeldet habe, möchte ich euch heute eine neue Rezession nieder schreiben. Dabei handelt es sich um folgendes Buch :

Inhalt

Am Tag ihrer Hochzeit beginnt das Grauen. Jillian, die Braut eines renommierten Psychiaters, wird auf groteske Weise enthauptet. Der mutmaßliche Täter ist wie vom Erdboden verschluckt. In ihrer Not beauftragt die Mutter des Opfers Dave Gurney, und wieder geht der pensionierte Top-Ermittler auf Verbrecherjagd. Schnell wird klar, dass Jillian nicht das einzige Opfer war – und dass nicht nur Gurneys eigenes Leben in höchster Gefahr ist.

Meine Meinung:

Endlich ist wieder ein Buch vom SUB ins eigentlich Regal gewandert und mein SUB ist wieder ein wenig kleiner geworden. Obwohl schon wieder zwei neue dazu kommen sind. Was soll man auch machen? Ich sollte einfach nicht mehr in ein Buchladen gehen, solange mein SUB noch so hoch ist. 😀

Das Cover des Buches gefällt mir in diesem Fall mal wieder richtig gut. War ja auch irgendwie nicht anderes zu erwarten bei mir. 😀 Was mir besonders gut gefällt sind die abgehobenen Rosenstiele. Ich hoffe ihr wisst was ich meine. Auch wenn man nicht drüber fährt, sind diese Stiele hervorgehoben. Des weiteren mag ich diese Kontraste zwischen den Rot, Grün und Braun. Schlussendlich kann ich sagen dass das Cover sehr gut gelungen ist und auch zur Geschichte richtig gut passt, wie ich finde.

Der Schreibstil des Autors hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Ich bin richtig schnell in die Geschichte hinein gekommen.Was ich auch sehr gut gefallen hat, waren die unterschiedlichen Kapitellängen. Das fande ich richtig erfrischend und angenehm zu gleich,

Der pensionierte Ermittler Gurney war mir von Anfang sehr sympathisch und ich habe sehr gerne mit ihm den Fall gelöst. Neben dem Ermittler war mir seine Frau auch sehr sympathisch. Ich habe mich immer ein wenig gefreut, wenn es um die Beiden ging. 😀 Die Geschichte, welche sich zwischen den beiden Buchdeckeln befindet, fand ich sehr gelungen und war wie ich finde sehr spannend und zu keiner Zeit langweilig. Das schöne war auch des es eine Wendung gab. Ich finde diese Wendungen einfach toll. Man denkt die ganze Zeit, das man den Verbrecher kennt und dann kommt doch alles anders. 😀

Fazit

Obwohl dieses Buch fast 700 Seiten war ich doch ein wenig traurig als es vorbei war. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen der auf Krimis bzw. Thriller steht.

So das war es dann erst einmal von mir. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag,

Eure LadyRosely

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “[Rezension]“Schliesse deine Augen“ von John Verdon

  1. Pingback: Lesestatistik September 2012 « LadyRosely

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s