[Rezension]“Urlaub mit Papa“ von Dora Heldt

Hallo ihr lieben Bücherfreunde,

wie ich ja bereits in meiner letzten Rezi geschrieben habe, habe ich ein weiteres Buch der Autorin gelesen. Ich möchte euch nun meine Meinung zu diesem Buch niederschreiben.

Inhalt:

„Es sind doch nur zwei Wochen.“ Die Stimme meiner Mutter klang freundlich und entschlossen. Ich hatte schon zu Beginn des Telefonats ein ungutes Gefühl gehabt. „Und er ist dein Vater. Andere Kinder würden sich freuen.“ „Mama! Was heißt hier andere Kinder? Ich bin 45!“

http://www.dtv.de/buecher/urlaub_mit_papa_24641.html?show=downloads#tabs

Autorin:

Dora Heldt, geboren 1961, gelernte Buchhändlerin, arbeitet heute für einen Verlag und lebt in Hamburg.

http://www.dtv.de/buecher/urlaub_mit_papa_24641.html?show=downloads#tabs

Meine Meinung:

Den zweiten Roman der Autorin Dora Heldt habe ich nun auch endlich geschafft zu lesen und ich bin Gott sei dank nicht enttäuscht wurden.

 Auch dieses Buch kommt mit einem wunderschönen Cover daher, was einem richtig Lust macht es zu lesen. Was mir besonders gut gefällt ist, das es wie bei dem Buchcover von „Unzertrennlich“ wie gemalt aussieht. Und auch diesmal passt es wieder richtig gut zum Inhalt des Buches. Ich hoffe wirklich inständig das es mit vielen weiteren Büchern so weiter geht.

 Der Schreibstil hat sich zum anderen Buch nicht verändert. Es ist schön zu merken das die Autorin sich selbst treu bleibt und den angenehmen und leichten Schreibstil beibehält. Durch dieses Schreibstil bekommt man einfach die Möglichkeit schnell in das Buch bzw. die Geschichte hinein zu kommen und das Buch so schnell nicht wieder aus der Hand zu legen. Das besondere Augenmerk in diesem Buch waren immer die Kapitelanfänge, welche stets mit einer Wolke und einem Schlager bzw. einer Zeile aus einem Schlager gestaltet waren. Warum in es sich in diesem Fall um Schlager handelt, werdet ihr beim Lesen dieses Buches feststellen. 😀

In dieser Geschichte spielen Christine und ihr Vater die Hauptrollen. Es hat mich wirklich sehr gefreut das ich mit ihr einen weiteren Teil ihres Lebens erleben durfte, obwohl ihr Vater schon eine kleine Nervensäge ist. Aber gefreut hat es mich auch, das ein paar Freundinnen von Christine aufgetaucht sind. Kurz gesagt die Personen waren mir wieder sehr sympathisch und angenehm, auf ihre Art und Weise. Die Geschichte ist eine schöne Urlaubsgeschichte und sie hat sogar einen kleinen Wendepunkt, was ich am Anfang wirklich nicht gedacht hätte.

 Fazit:

Auch dieses Buch hat mich wirklich mit seinem Witz und Charm überzeugt. Ich kann es jedem empfehlen zu lesen. Ich werde aber erst mal eine kleine Pause von der Autorin machen, um mich ihr nicht zu überlesen.

Eure LadyRosely

Advertisements

3 Kommentare zu “[Rezension]“Urlaub mit Papa“ von Dora Heldt

  1. Hallo Claudi,
    ich kann deiner Meinung nur zustimmen. Das Buch habe ich auch gelesen und fand es richtig klasse! Es hat richtig Spaß gemacht, das Buch zu lesen.
    Schöne Rezension!
    Lg, Marlene 🙂

  2. Pingback: Lesestatistik Oktober 2012 « LadyRosely

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s