[Rezension]“Der magische Dieb – Auf der Suche nach dem Stein der Macht” von Sarah Prineas

Hallo ihr lieben Bücherfreunde,

das gerade Semesterferien bei mir sind merkt daran das ich schon das vierte Buch in nur anderthalb Wochen beendet habe. Das freut mich natürlich sehr, weil somit schrumpft mein SUB und mein schlechtes Gewissen sinkt ein wenig. 😀

Aus diesem Grund möchte ich euch heute dieses Buch vorstellen:

DerMagischeDieb

Seiten: 293 Seiten
Verlag: cbj
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570222284
ISBN-13: 978-3570222287
Preis: 6,99€

Inhalt:

Der Gegenstand, den ich gestohlen hatte, schien dunkler als dunkel zu sein, und obwohl der Stein kleiner war als die Faust eines Säuglings, war er doch gleichzeitig schwerer als das Herz eines Mannes, der dem Galgen entgegen schreitet. Es war ein magischer Gegenstand. Der Locus Magicalicus eines Magiers. Als ich den magischen Stein anstarrte, begann er rötlich zu leuchten, dann zuckte ein greller Blitz auf, und mit einem Mal tanzten helle Funken durch die Gasse und vertrieben die Schatten, die flohen, als wären sie ängstliche schwarze Katzen. Ich hörte, wie der Magier zurückkam. Rasch schloss ich meine Hand um den Stein und ließ ihn tief in meiner Tasche verschwinden. Schlagartig war es wieder stockdunkel. Als ich mich umdrehte, bog der alte Mann um die Ecke, streckte seine große Hand aus und packte mich an der Schulter.
„So, Junge …“, sagte er. Seine Stimme war rau und tief. Ich rührte mich nicht vom Fleck. Ich weiß, wann ich in der Tinte sitze.

Mein Meinung:

Obwohl ich mir gesagt habe, dass ich keine Reihe mehr anfangen werden, solange ich keine beendet habe, konnte ich einfach nicht widerstehen dieses Buch zu lesen. Das ist wohl dann ein kleiner Nachteil eines Lesers, denn ich denke jeder Leser von euch in kauf nimmt. 😀

Wollen nun zum eigentlichen Buch kommen.

Das Buchcover ist der absolute Hammer und wer mich kennt weiß, dass ich an so einem Buch nicht vorbei gehen kann. Ich finde es passt wirklich gut zum Inhalt. Aber nicht nur das Cover ist klasse, sondern auch die Innengestaltung. Die Illustrationen am Anfang jedes Kapitels sind einfach bezaubernd. Man merkt, dass sich bei der Gestaltung wirklich Mühe geben wurde.

Da es sich bei diesem Buch um ein Jugendbuch handelt, ist der Schreibstil recht einfach und lässt einen schnell in die Geschichte eintauchen. Die Einfachheit wirkt sich überhaupt nicht nachteilig auf die Geschichte aus. Das Schöne an dem Schreibstil ist, dass es der Fantasie keine Grenzen setzt, weil man nicht lange über die Worte bzw. Sätze nachdenken muss. Und das ist auch das schöne dran.

Die Geschichte die sich zwischen den beiden Buchdeckeln befindet, hat mir wirklich gut gefallen. Sie war spannend, witzig und ich hatte nie das Gefühl das der rote Faden verloren geht. Kurz gesagt, ich fand die Geschichte wirklich sehr gut und hatte viel Freude beim Lesen. Auch die Charaktere, um die sich die Geschichte dreht, waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Ich bin ihnen gerne durch ihr Abenteuer gefolgt.

Fazit:

Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen und ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

Eure LadyRosely

Advertisements

Ein Kommentar zu “[Rezension]“Der magische Dieb – Auf der Suche nach dem Stein der Macht” von Sarah Prineas

  1. Pingback: Lesestatistik Februar 2013 | LadyRosely

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s