[Rezension]“Der magische Dieb – Auf der Spur der silbernen Schatten” von Sarah Prineas

Hallo ihr lieben Bücherfreunde,

letzten Freitag erst ein neues Buch begonnen und heute schon wieder beendet. Auf der einen Seite ein wirklich schönes Gefühl, aber auf der anderen Seite ein trauriges da das Buch ja schon wieder zu Ende ist und ich weiß das der dritte Band vergriffen ist. Wie ihr am Posttitel lesen konntet handelt es sich um folgendes Buch: DerMagischeDieb2

Seiten: 274 Seiten
Verlag: cbj (zur Verlagsseite)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570223376
ISBN-13: 978-3570223376
Preis: 7,99 €

Inhalt:

„Das neue packende Abenteuer voller Magie von Zauberlehrling Conn

Conn steht vor seiner größten Herausforderung: Denn wie soll er ohne seinen Zauberstein Magie mit der Magie in Kontakt treten? Dabei bräuchte er dringend magische Hilfe, wird seine Heimatstadt Wellmet doch von unheimlichen Schattenwesen angegriffen, die Menschen in Statuen verwandeln und töten! Als Conn die Magie mithilfe eines Feuerwerks erreichen will, geht das gehörig nach hinten los – und er wird prompt von den Magiern verbannt! Conn will seine Tat unbedingt wieder gutmachen und folgt der Spur der Schattenwesen, die zum Hexerkönig Jaggus führt.“

Meine Meinung:

„Der magische Dieb – Auf der Spur der silbernen Schatten“ ist der zweite Band der Trilogie „Der magische Dieb“. Ja und für mich wird es wohl der letzte Band dieser Reihe gewesen sein, denn der dritte Teil ist nämlich vergriffen und ich hab auch schon überall (auf den Seiten dir mir bekannt sind) geschaut, ob ich das Buch doch noch bekomme, aber leider vergebens. Falls jemand doch sagen kann, wo ich das Buch kaufen kann, nur immer her damit. Aber jetzt zurück zum eigentlichen Buch.

Am Cover hat sich zum Vorgänger nicht wirklich viel geändert. Das komplette Buch ist jetzt rot und das Bild in der Mitte wurde ausgetauscht. Aus diesem Grund hat sich auch meine Meinung zum Cover nicht wirklich geändert. Ich finde es immer noch der Hammer und kann mich daran gar nicht sattsehen. Die beiden Bücher nebeneinander im Buchregal machen sich wirklich gut. Auch die Buchinnengestaltung hat sich nur dem Inhalt des Buches angepasst und ist immer noch so toll wie beim ersten Buch.

Der Schreibstil der Autorin hat sich Gott sei Dank nicht wirklich geändert. Somit war es für mich wirklich nicht schwer in die Geschichte einzutauchen und Conn auf seinem Abenteuer zu folgen. Das Einzige, was mich ein wenig gestört hat, waren die immer wiederkehrenden Bezüge zum ersten Band. Am Anfang der Geschichte finde ich das wirklich nützlich und auch echt klasse, aber ab der Mitte der Geschichte war es wie ich finde sehr unnütz und auch ein wenig belastend.

Die Geschichte an sich fand ich diesmal um einiges spannender als im ersten Band. Diesmal spielte die gesamte Geschichte nicht nur Wellmet, sondern ging über die Stadtgrenzen hinweg. Was ich ein wenig schade fand, war das Conns Magiermeister diesmal nicht so eine zentrale Rolle gespielt hat wie im ersten Band, aber dafür kamen Ro und Kern mehr in den Mittelpunkt, was auch nicht so schlecht war.

Fazit:

Auch der zweite Band des magischen Diebes kann ich uneingeschränkt empfehlen. Ich hatte absolutes Lesevergnügen und bin jetzt dementsprechend traurig das ich wahrscheinlich denn dritten Band nicht lesen kann, aber noch gebe ich die Hoffnung nicht auf 😀

Eure

Schriftzug

Advertisements

Ein Kommentar zu “[Rezension]“Der magische Dieb – Auf der Spur der silbernen Schatten” von Sarah Prineas

  1. Pingback: Lesestatistik Juni 2013 | LadyRosely

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s